Der / Die Fachkräftemangel

aus stupedia.org – Fachkräftemangel

Die Fachkräftemangel ist eine Mangel, durch die Fachkräfte gedreht werden. Der Sinn dieser Apparatur besteht darin, möglichst viel Leistung gegen möglichst wenig Lohn aus den Fachkräften herauszupressen.

Wie bei der Gemeinen Wäschemangel kommt es auf den Druck an, der auf die Fachkraft ausgeübt wird. Als Druckmittel kommt alles in Frage, was irgendwie bei der Fachkraft landet. Verbaltechnisch „Ich Chef-Du Nix“ „Nehmt euch ein Beispiel an den Super-Indern“ oder bei Anmassung finanzieller Sachkenntnis „Einfach mal das Maul halten.“. Wohltemperiert ist die Fachkräftemangel entweder ein warmes Dachzimmer, welches mit Mitarbeitern und einr zweistelligen Anzahl älterer schön wärmender Monitore und Rechner vollgestellt wird, um im Sonner mindestens 40 Grad zu erreichen, oder aber ein kaltes Kellerzimmer, indem ein Ventilator steht. Da Wäsche unter Sonne nur ausbleicht, wird auch die zu mangelnde Fachkraft am besten dem Tageslicht ferngehalten.

Der Endsieg ist erreicht, wenn die Fachkraft entweder absolut glattgebügelt ist und keine individuellen Merkmale mehr aufweist, oder aber unter dem Druck aus den Nähten geht und als Ausschuss ausortiert wird, was auch bei Errreichen des Alters über Dreissig von alleine geschieht. Insofern sorgt die Fachkräftemangel für den erhöhten Bedarf an Mangelsubjekten selbstständig.

In der öffentlichen Diskussion um diesen Begriff wirs sich immer wieder gebetsmühlenartig im Kreis gedreht, indem die grosse Mangel alle drei Monate von führenden Nachrichtenmagazinen beschworen wird. Um weiter mangeln zu können, müssen die Kosten für den Nachschub an Fachkräften durch den Import von Ausländern stetig gesenkt werden. Durch strikte Intepretation der EU Richtlinie 50.000 Euro x 1,6 = 30.0000 wurde ein attraktiver Lohn gefunden, der Fachkräfte in Scharen anlocken sollt. Da es in Indien aber genug Feuchtigkeit und Wärme gibt, findet der Nachschub an mangelwilligen Fachkräften nicht wie gewünscht statt, da sich der Inder auch in Indien sanfter mangeln lassen kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: