PHP OpCodeCache oder 3x Schneller

Immer auf der Suche nach mehr Power und aus technischer Neugierde bin ich heut auf einen  PHP-Cache gestossen. Urspruenglich wollte ich nen zweiten (leichtgewichtigen) Webserver fuer allen Statischen Content (html,css, Bilder etc) aufsetzen und den „dicken“ ApacheHäuptling nur für dynamischen Content (PHP, Perl, Ruby etc) bemühen… Das geht  per mod_redirect oder sonst nen Proxy.  Der Sinn ist den Apache mit all den Modulen nur dann speicherhungrige Prozesse erzeugen zu lassen, wenns denn wirklich gebraucht wird. Das Bildchen, HTML und Stylesheeds verschicken kann auch ein schlanker Webserver übernehmen… Beim Vorbereiten der apache2.conf  stosse ich noch auf einige Optimierungswuerdiger Parameter bezueglich des Prozessmodels (hier prefork). Ich komme auf den Gedanken ein anderes zu Testen (Worker – Threadbasiert). Doch ich muss festellen, dass das Apache-php5 Modul das nicht mag. Man kann das zwar machen (mod_fastcgi). Aber da hab ich gard keine lust zu (php neukompileren etc). Dabei stosse ich auf den php-xcache.  Es gibt ne Reihe anderer wie eaccelerator,  APC usw. welche bestimmt alle mehr oder Weniger gut sind.  Jedenfalls ist XCACHE bei Debian schon dabei. Installiert, Webserver neu gestarted und mal nen Benchmark gefahren.  Ein bisschen mehr als dreimal schneller. Reicht fuer heute :-).

prefork-php-5modul-640

So, und nun mit php-xcache:

prefork-php-5modul-xcache640

PS: Das ist kein wirklich aussagekräftiger Benchmark und macht jetzt auch nicht den ganzen Server 3x Schneller. Aber für den minimalen Aufwand lohnt es sich schon. Zu beobachten bleibt ob das ganzen „stabil“ funktioniert…

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: