Nicht sooo optimal

Gestern bin ich mit Martin nach Prato Nevoso (Skigebiet) gefahren. Es hat schon bescheiden angefangen, da ich morgens noch schnell etwas Musik auf mein Handy geladen hab und dieses sich danach nicht mehr einschalten lies. Um die Kameralinse ist ein blauer Ring der jetzt blinkt, erinnert mich an das Xbox360 Phänomen (RingOfDeath). Toll. Also noch schnell das Ersatzhandy rausgekramt und ab zur Bushalte. Denkste. Es schneit, was ungewöhnlich für Genua ist. Die Busfahrer nehmen es zum Anlass, erstmal nicht zu fahren. Glücklicherweise hab ich meine Kontakte nicht (!) auf der SIM-Karte gespeichert oder das alte Ersatzhandy kommt mit dem Format nicht klar. Also muss Sven (mein Nachbar) dran glauben, dessen Wecker erst in 5min klingeln wird, damit ich Martin anrufen kann. Der ist schon bei der Autovermietung und holt mich ab. Auf der Autobahn nach Prato N. belächeln wir noch die Italiener und ihre Fahrversuche mit etwas Schnee, in den Serpentinen zum Skigebiet werden sie uns belächeln… wir quälen das Auto mit durchdrehenden Rädern (Sommerbereift, keine Schneeketten dabei) diese Serpentienen dann auch noch hoch. Erstmal schnell ins Hotel eingebucht und bei der Gelegenheit was zu essen bestellt, Lasangne…mikrowllen erwärmt -> innen kalt, für  8 €… ok,  Pech gehabt. Dann aber,  Equipment ausgeliehen und ab auf die Piste. Achja auf dem Weg vom Hotel zum Verleih verlier ich noch meine  Skibrille. Ganz Dolle! Martin fährt vor, weiter unten krieg ich ihn…er humpelt…fuer ihn wars das heut. Es schneit, ist kalt und neblig, die Sicht beträgt ca 15m…kurz, es macht KEINEN SPASS.   Wir gehen in Supermarkt und kaufen was zum Essen zu kochen. Wenigstens die Kochecke klappt. Wir haben ein Zweizimmerapartment und so freu ich mich auf eine erholsame Nacht. Denkste, es ist bitterkalt, aus irgendeinem Grund dachte sich der Architekt oder wer auch immer, ein kleiner Heizkörper im Bad reicht ja für die doofen Wintersporttouristen. Heute hat sich die Wetterlage auch nicht wesentlich verbessert und Martins Knie auch nicht. Ich krieg ne SMS von meinen Eltern, die sind in Österreich und die Sonne scheint, grmpf.  Also mache ich noch 2h, ca 10 Abfahrten, und dann verduften wir uns hier… Und weils Handy aufgegeben hat, hatte ich keine Musik und ihr keine Bilder. Toll das ich jetzt auch noch zur Nachtschicht muss! Mir reichts erstmal mit Skifahren! 😉

2 Kommentare bisher »

  1. na servus sagt

    am 15. Januar 2009 @ 0:21

    Mei bleib halt dahoam Kind..

  2. Gaby sagt

    am 26. Januar 2009 @ 21:12

    Nicht verzagen ! Nochmal wagen !!! Davon lässt sich doch ein waschechter Björn nicht entmutigen.
    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Pisten. Denk daran,wir müssen vielleicht sogar mit Schmiedefeld zufrieden sein.( Dieses Wochenende geht es aber erstmal ab zur Wellness. Danke, lieber Björn!!!

Komentar RSS · TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: